Wann beginnt die Erziehung?

Die Mutterhündin und der Züchter haben mit der Erziehung Ihres Welpen schon begonnen.

Die Mutterhündin natürlich aus Hundesicht und sie war dabei liebevoll konsequent. Und das müssen Sie Ihrem Welpen gegenüber nun auch sein.

 

Auf gar keinen Fall dürfen Sie ihn nach dem Motto bahandeln:

 

" Er soll sich erstmal eingewöhnen, er ist ja noch so klein. Er kennt meine Stimme noch nicht und es kommt so viel auf ihn zu. Deshalb lasse ich es durchgehen, wenn er nicht hört oder die Vase umwirft, wenn er den Mülleimer leert und den Kindern die Schulbrote wegfrisst . . ."

 

Ihr Hund würde das ganz anders auffassen. Wenn Sie zu nachgiebig und inkonsequent sind, würde er das als Aufforderung verstehen, die Rudelführung zu übernehmen.

Als Rudelführer müssen Sie die Grenzen festlegen, innerhalb derer er sich bewegen soll. Tun Sie dies nicht, wird er die Entscheidung treffen - im Hundesinn, und dies führt stets sehr schnell zu Problemen.